STARSDERNACHT NEWS

Suche

COLOGNE PRIDE 2019

Aktualisiert: 1. Juni 2019

50 years of pride - VIELE. GEMEINSAM. STARK!


In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969, vor also 50 Jahren, feierten in der New Yorker Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street Schwule, Lesben und und Transsexuelle die Beerdigung der in der Community verehrten Schauspielerin Judy Garland, als die Polizei die Bar mit einer Razzia überfiel. Zum ersten Mal wehrten sich die angegriffenen Gäste der Bar gewaltsam gegen die willkürliche Polizeigewalt. Es kam zu den „Stonewall Riots“, zum Stonewall-Aufstand, der fünf Tage lang New York in Atem hielt und das Bewusstsein der Öffentlichkeit nachhaltig änderte. Dieser Aufstand war die Initialzündung zu einer weltweiten Emanzipationsbewegung, die bis heute nichts an Kraft und Bedeutung verloren hat, die aber in vielen Ländern einen unterschiedlichen Verlauf nahm. Zum Gedenken der mutigen Menschen, welche die alltäglichen Schikanen, Demütigungen und Gewalt gegen ihre Lebensform satt hatten und sich gegen die Polizei auflehnten, werden fast überall auf der Welt „Christopher Street Days“ und „Prides“ organisiert und gefeiert. Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass diese Menschen, hauptsächlich Latinos, Schwarze und Transen, sich auch für die heutigen Mitglieder der LGBTIQ* und deren heutigen Rechte mit der Staatsgewalt in New York geprügelt haben und dabei ihr Leben aufs Spiel setzten.